Die ersten Lämmer sind da

Die ersten zwei von fünf trächtigen Steinschafen haben vor 14 Tagen ihre Lämmer bekommen. Ein Schaf hatte Zwillinge, von denen einer allerdings mit der Flasche aufgezogen werden muss. Das kann bei Erstgebärenden vorkommen. Das Flaschenkind ist bei Familie Baumann eingezogen und erhält dort alle 3 Stunden seine Milchmahlzeit. Es ist putzmunter und beschäftigt die ganze Familie rund um die Uhr. Alle 3 Lämmer sind schwarz-weiß gefleckt und gar lustig anzuschauen. Bei den Krainer Steinschafen sind die Farben Dunkelbraun, Grau, Creme, deren Mischungen und hell-dunkle Gesichtsmasken üblich und auch Zwillingsgeburten kommen häufig vor. Die noch ausstehenden Lämmer erwarten wir in den nächsten Wochen. BF

Nicht nur die Steinschafe haben sich vermehrt, auch die Albsteine am Schafstall. Wir freuen uns!

Immer wieder kommen Kinder am Stall vorbei und beschäftigen sich mit
den Tieren.

Krainer Steinschafbock – Nov 2020

Krainer Steinschafbock Risotto mit seinem Harem

Seit ca. 5 Wochen fühlt sich der Steinschafbock in einer ausgesuchten Steinschaf-Damen-Gesellschaft in seinem Element. Er wurde von einer Züchterin aus Bad-Waldsee für einige Wochen ausgeliehen und soll die reinrassige Nachzucht der Straßberger Steinschafpopulation fortsetzen. Besonders die Straßberger Kinder können sich deshalb nach längerer Zeit wieder auf Lämmer im Frühjahr freuen. Die kleine Herde hält sich bis auf weiteres noch auf der Weide an der Frauenbuche mit oberer Sonnehalde auf.


Der Rest der Herde ist bereits wieder im Stall im Winterquartier, aus einschlägigen (boxenden) Gründen wohlweislich nach Ziegen und Schafen getrennt.
Die 8-jährige Jannica aus Oberschmeien hat mit ihren Eltern einen Sonntagsausflug zu den Straßberger Steinschafen und zu den Alb-Steinen unternommen und sich mit dem zutraulichsten der Steinschafe auf‘s Engste angefreundet.
Und weil das nicht mit Namenlosen geht, hat sie ihm spontan den für dieses Steinschaf sehr passenden Namen „Luise“ gegeben. Außerdem will sie ,wann immer sie jemand nach Straßberg bringt, Luise besuchen und nachschauen ob es ihr gut geht. Womöglich wollen ihr nun auch Kinder aus Straßberg nacheifern. Mal sehen wie das weiter geht.

Das Steinschaf „Luise“ mit Jannica
Anmerkung für die Redaktion: Die Eltern von Jannica sind damit einverstanden, dass das Bild im Gemeindeblatt veröffentlicht werden darf.

Alb-Steine am Schafstall
Die Kolonie hat sich in den lezten Wochen erfreulicherweise vergrößert. Einige Straßberger/Kaiseringer Kinder, z.B. Sofia und Merle aus Bitz haben sich auch schon daran beteiligt. Sie haben gut verstanden, dass es Freude macht, andere zu erfreuen.

Leider kann man das nicht von allen Besuchern sagen, denn einige der schönsten und handlichen Steine sind leider verschwunden. Wahrscheinlich haben sie die Gier derjenigen Besucher/innen so sehr aufgestachelt, dass sie ihrem Egoismus nicht widerstehen konnten. Sofern es Kinder waren, können wir hoffen, dass sie das noch lernen werden. Aber Vielleicht wurden sie ja auch nur „ausgeliehen“. BF

Ausmisten Nov 2020

Ausmistaktion am Schafstall
Immer im Herbst wird der Stall für die Wintersaison vorbereitet. Nachdem Tore und Fenster abgebaut sind, kann der Radlader von Daniel Hotz in den Stall hineinfahren, den Inhalt mit der Schaufel herausheben und dann gleich in den bereitstehenden Container von Gerhard Teufel verfrachten. Der Maschineneinsatz bedeutet für die Vereinsmitglieder eine enorme Erleichterung. Wir bedanken uns dafür sehr bei Daniel und Elmar Hotz sowie Gerhard Teufel.

Mobiler Unterstand
Für die kältere und nasse Zeit auf eher baumlosen Weiden gedacht, wurde versucht einen Wetterschutz in Leichtbauweise zu erstellen. Dem ersten Herbststurm hat er bereits Stand gehalten.

Bericht vom Schriftführer Bodo Findeisen, 8.11.2020